Feldenkrais in Dinslaken

 2020

reiner-holthaus-fotografie
reiner-holthaus-fotografie

  

Die Wahrheit ist: Corona ist nicht vorbei!

 

Auf die Idee, Feldenkraisstunden Online zu geben, wäre ich Anfang des Jahres niemals gekommen und nun ist es Realität. 

Aber in dieser Zeit gar keine Feldenkraisstunden zu geben, wäre schade. Bleiben wir also in der Experimentierfreudigkeit und machen weiter Online.

Was am meisten hierbei fehlt, ist der persönliche Kontakt.

 

Dennoch -  Online bietet neue Möglichkeiten und hat auch Vorteile

Es gibt keine An- und Abfahrt zu den Kursen.

Jeder ist in seinen eigenen Räumlichkeiten, kann es sich dort gemütlich machen und nach einer Feldenkraaisstunde auch mal liegen bleiben. Wer nicht gesehen werden möchte schaltet das Video während der Stunde aus und hört nur noch meine Stimme.

Wer die technischen Voraussetzungen nicht hat, wählt sich mit dem Telefon oder Handy ein.

Alle die krank sind, in Quarantäne oder sowieso zu den Gefährdeten zählen, können mitmachen.

Teilnehmer/innen aus anderen Städten wie zurzeit Köln, Darmstadt, München, Berlin und Wien haben die Möglichkeit, dabei zu sein.  

Ich kann die Bewegungen über einen großen Bildschirm sehr gut sehen und erkenne immer mehr Gelassenheit auch bei den Teilnehmer/innen. So bin ich nicht nur im Denken und Anleiten einer Feldenkraislektion bei euch, sondern komme auch in das ‚Mitspüren‘ und ‚Mitgehen‘. Das ist für mich eine wunderbare Entdeckung, denn das heißt auch während einer Online Stunde ist ein ‚Miteinander‘ möglich.

Der Online Feldenkraisraum im Zoom Programm ist bislang eine halbe Stunde vor Beginn geöffnet. Jeder kann nach seinem Bedürfnis über das immer gleiche Passwort reinkommen, auch um Fragen zu stellen oder etwas Persönliches zu erzählen.  Bislang konnte jede Stunde pünktlich beginnen.  

 

Kommt gut durch den Herbst. 

Von Herzen

Eure Angie