Fragen ...?

 

Was begünstigt die Feldenkrais Methode? 

 

- Zunahme von Beweglichkeit auch bei Schmerz und Bewegungseinschränkungen

- Verbesserung der aufrechten, dynamischen Haltung, der Koordination und des 

  Gleichgewichts

- Wachsen von Sensibilität für das Zusammenspiel eigener Bewegungsabläufe

- Steigerung der Lernfähigkeit, der Konzentration und der Kreativität

- Bewusst werden eigener Gewohnheiten und festgefahrener Sichtweisen

- Unterstützung der persönlichen Entwicklung - Loslassen und Selbstvertrauen

- Förderung des Wohlbefindens und der inneren Gelassenheit

- Freude an Vitalität und spielerischer Beweglichkeit 

 

 

Wie sieht die Umsetzung praktisch aus?  

 

Bewegungen in den Feldenkraisstunden können einen einfachen und zugänglichen Weg zeigen, Gewohnheiten zu erkennen, eingefahrene Verhaltensmuster zu entdecken und neue angenehmere Alternativen zu entwickeln. 

 

Alltägliche Bewegungen sind uns oft nicht bewusst.

Ziehe ich häufig die Schultern hoch oder beiße die Zähne aufeinander, ohne dass ich es merke? Wie gehe oder stehe ich? Halt ich den Kopf gesenkt oder schaue ich nach vorne. 

 

Viele unbewusste Gewohnheiten schränken Verhaltensweisen und Beweglichkeit ein oder reduzieren sie. Über die Feldenkrais Methode kann ich sensibler im Umgang mit mir werden.

 

 

Warum Unterschiede wahrnehmen? 

 

Im Verlauf einer Feldenkraisstunde wird man häufig angeregt, beide Körperseiten zu vergleichen. Es kann sein, dass ein Unterschied wahrnehmbar wird.

Das Vergleichen hilft Unterschiede zu finden und das Finden von Unterschieden kann der Anfang sein, etwas anders zu tun. So ist das Unterscheidungsvermögen wichtig dafür, eine Idee zu finden etwas überhaupt anders machen zu wollen. Das ist ja letztendlich oft der Wunsch:  „Uns begrenzt etwas und wir möchten es anders machen, aber wir wissen oft nicht wie das geht – wie wir beginnen können…. was wir uns (zu)trauen.“ 

 

 

Warum Bewegungen in Feldenkrais Stunden ohne Anstrengung ausführen?

 

Zuviel Anstrengung verhindert ‚das Spüren’. Wir merken die Anstrengung - aber nicht die Bewegung und wie wir diese organisieren. Ohne Anstrengung lässt sich das Bild unserer Bewegung in der Regel klarer und leichter erweitern. 

 

 

Für wen eignet sich die Feldenkrais Methode?

 

Für ALLE!

Unabhängig von Alter, Geschlecht, Beruf, körperlicher Konstitution oder Vorkenntnissen bietet Ihnen die Feldenkrais Methode die Möglichkeit, sich auf neue Erfahrungen einzulassen und die eigene Entwicklungsfähigkeit zu entdecken.